Startseite

Fatima-Nationalmadonna in Bökendorf


Diese Fatima-Nationalmadonna wurde von Papst Paul VI. am 13. Mai 1967 als Pilgermadonna für die deutsche Nation geweiht. Seitdem ist die etwa 1,20 Meter hohe Statue, die dem Original exakt nachempfunden ist, im gesamten Bundesgebiet unterwegs, um die Ereignisse von Fatima im Bewusstsein der Menschen zu halten und zum Gebet für den Frieden aufzurufen.

Folgendes Programm für die Fatima-Tage in Bökendorf ist vorgesehen:

Mittwoch, 12.06.2019:
10.00 Uhr Fatima-Film im Tagesraum des St. Josef Seniorenhauses Bökendorf (hierzu sind auch alle Interessierten herzlich eingeladen und willkommen, Dauer: ca. 1 Stunde)
18.00 Uhr Hl. Messe mit Empfang der Madonna (Kirche)

Donnerstag, 13.06.2019:
16.00 Uhr Fatima-Andacht für Kinder und Jugendliche (Kirche)

Freitag, 14.06.2019:
10.00 Uhr Hl. Messe (Kirche)

Samstag, 15.06.2019:
17.00 Uhr Hl. Messe am Pius-Kreuz zwischen Bökendorf und Bellersen, anschl. kleiner Umtrunk (bei schlechtem Wetter ist der Gottesdienst in der Kirche)

Sonntag, 16.06.2019:
16.00 Uhr Marien-Andacht mit Verabschiedung der Madonna (Kirche)

Die Fatima-Tage in Bökendorf sind der einzige Termin, bei dem die Nationalmadonna in unserem Dekanat Höxter in diesem Sommer zu Gast sein wird. Freuen wir uns daher auf die Fatima-Nationalmadonna.

Gruppen, die die Fatima-Nationalmadonna in Bökendorf außerhalb des o.g. Programms besuchen möchten, können gerne mit dem Pfarrgemeinderat Bökendorf Sondertermine verabreden (Mail: ).

Stichwort Fatima:
Erstmals am 13. Mai 1917 hatten die drei Hirtenkinder Lucia dos Santos, Jacinta und Francisco Marto im Örtchen Fatima in Portugal eine Marienerscheinung. Auch weitere Zeugen sahen dort in den folgenden Monaten die Gottesmutter und im Oktober 1917 ein unerklärliches Sonnenphänomen. In der Folge wurde Fatima zu einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte der katholischen Kirche.