BalanceFormCreative / Shutterstock.com

5. Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

Am 14. August 2021 startete der 5. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit. Der Weg verbindet die Weltklimakonferenz 2018 in Katowice (Polen) mit der diesjährigen Weltklimakonferenz in Glasgow (Schottland) und führt dabei durch Deutschland, die Niederlande und England.

Die Pilgernden auf dem Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit verleihen dem Anliegen zu mehr Klimaschutz und Klimagerechtigkeit innerhalb und außerhalb der Kirche noch mehr Gewicht. Schwerpunktthemen des 5. Ökumenischen Pilgerwegs für Klimagerechtigkeit sind die Mobilität und Landwirtschaft.

Es handelt sich um ein überregionales Projekt aller kirchlichen Hilfswerke, der katholischen Bistümer und der evangelischen Landeskirchen in Deutschland. Der Weg führt an ökologischen Schmerzpunkten und an Kraftorten vorbei. Die Pilgernden erfahren von Lösungen für nachhaltige Entwicklung und besuchen Orte, an denen die Gefährdung der Schöpfung deutlich sichtbar ist.

Dauerpilgernde legen die gesamte Entfernung auf dem Festland und in Großbritannien zu Fuß zurück. Grundsätzlich ist es möglich, eine beliebige Wegstrecke auf dem Pilgerweg mitzugehen. Dieser wird weitgehend über Wanderwege oder Straßen führen, sodass die Strecke gut zu gehen ist. Man kann sich als Einzelperson, Familie, Freundesgruppe oder als Gemeinde(team) für einzelne Etappen anmelden.

3 Etappen von insgesamt 77 der 1.450 Kilometer langen Strecke verlaufen durch unser Dekanat Höxter:

16.09.2021 von Bad Karlshafen über Würgassen, Beverungen und Amelunxen nach Bökendorf

17.09.2021 von Bökendorf nach Vinsebeck

18.09.2021 von Vinsebeck nach Hiddesen

Auf dem Weg durch den Kreis Höxter machen die Pilgernden auch bei uns an markanten Punkten, die entweder Schmerz- oder Kraftort sind, Station. Außerdem haben verschiedene Gemeinden, Institutionen und Gruppen thematische Veranstaltungen und Begegnungsmöglichkeiten mit den Pilgernden organisiert. Eine Übersicht der Stationen und Veranstaltungsangebote haben wir unten zusammengestellt.

 

Viele weitere tagesaktuelle Informationen über die Aktion, die diesjährige Strecke und die Möglichkeit des Live-Trackings gibt es auf der Seite www.klimapilgern.de.

08.09.2021 Offener Themenabend zur Nachhaltigkeit (Online-Seminar)

Das Christliche Bildungswerk Die Hegge greift den Trend zu kurzen Online-Seminaren auf und verbindet ihn mit einem aktuellen und wichtigen Thema: Nachhaltigkeit.

 

Aus diesem Grund wird ein erster offener Themenabend am Mittwoch, dem 8. September von 19.00 – 20.30 Uhr mit dem Schwerpunkt Regionalität angeboten.

Die Themenabende richten sich an Menschen, die sich Gedanken machen, wie sie nachhaltiger leben können. In lockerer Atmosphäre kann man sich mit Gleichgesinnten austauschen und so sich und andere ermutigen, bewährte und neue Wege mit kleinen aber beharrlichen Schritten zu einer Lebensweise zu gehen, die gerechter und ökologischer ist.

Schwerpunktmäßig wird es beim ersten Themenabend am 8. September 2021 darum gehen, wie Ernährung regionaler und damit umwelt- und klimaschonender sein kann. Allgemeine Überlegungen und eine Reihe praktischer Tipps sowie Austausch und Diskussion helfen bei einer bewussteren Gestaltung der eigenen Ernährung.

Flyer

 

Wer sich per Mail anmeldet: bildungswerk@die-hegge.de, erhält den
Zugangslink.

 

Die Teilnahmegebühren betragen 15,- Euro

 

Anmeldungen und weitere Auskünfte:

DIE HEGGE

Christliches Bildungswerk

Niesen

34439 Willebadessen

Telefon 05644-400 und 700

www.die-hegge.de

bildungswerk@die-hegge.de

12.09.2021 Aktionstag "Klimagerechtigkeit" im Lebensgarten in Beverungen-Amelunxen.

Da der ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit durch das Stadtgebiet Beverungen führt, möchten die Evangelische Weser-Nethe-Kirchengemeinde Höxter und die Pfarrei Heiligste Dreifaltigkeit Beverungen in Kooperation mit dem Dekanat Höxter dies zum Anlass nehmen, das Thema Klimagerechtigkeit bei einem Aktionstag zu vertiefen.

 

Das ökumenische Planungsteam lädt alle Interessierten herzlich ein, am Sonntag, 12.09.2021 nach Amelunxen in den Lebensgarten zu kommen.

Um 11.00 Uhr wird dort einen ökumenischen Gottesdienst unter Mitwirkung des Posaunenchores gefeiert (bei schlechtem Wetter in der kath. Kirche).

Anschließend wird ein regionales und saisonales Gericht aus dem Steinofen zum Mittagessen angeboten. Außerdem werden unterschiedliche Aktionen verschiedener Vereine und Gruppierungen rund um das Thema Klimagerechtigkeit stattfinden.

 

Flyer

16.09.2021 Etappe Bad Karlshafen nach Bökendorf

Der Weg der Pilgernden führt am Donnerstag, dem 16. September 2021 von Bad Karlshafen über Würgassen, Beverungen und Amelunxen nach Bökendorf.

 

Im Gebiet der Stadt Beverungen werden die Pilgernden an zwei Stationen Halt machen:

ca. 9:30 Uhr in Würgassen am ehemaligen Atomkraftwerk als “Schmerzpunkt”

ca. 12:30 Uhr im Lebensgarten in Amelunxen als “Kraftort”

 

Am späten Nachmittag wird die Gruppe beim Pilgerkreuz in Hainhausen im Pastoralen Raum Brakeler Land erwartet und die letzten 2,5 km dieser Etappe nach Bökendorf begleitet. Der Pfarrgemeinderat kümmert sich dort um die Verpflegung und die Unterbringung der Dauerpilgernden.

 

Um 20:00 Uhr findet in der Pfarrkirche Bökendorf ein ökumenischer Gottesdienst mit musikalischer Gestaltung durch die bekannte Kirchenband “Gegenwind” statt.

 

Wer eine Strecke mitlaufen möchte, kann dies gern tun. Weitere Informationen dazu auf der Aktionsseite www.klimapilgern.de in der Rubrik “Teilnahme”. Hier erfahrt ihr alles über die Teilnahmebedingungen und könnt euch zu einzelnen Etappen anmelden.

17.09.2021 Etappe Bökendorf nach Vinsebeck

Nach der Übernachtung im Brakeler Ortsteil Bökendorft führt die Pilgerroute weiter nach Steinheim-Vinsebeck. Unterwegs richtet das Christliche Bildungswerk DIE HEGGE eine kleine Wegstation in Holzhausen (Nieheim) ein.

 

Auch an diesem Tag gilt: Wer diese Strecke mitlaufen möchte, kann dies gern tun. Weitere Informationen dazu auf der Aktionsseite www.klimapilgern.de in der Rubrik “Teilnahme”. Hier erfahrt ihr alles über die Teilnahmebedingungen und könnt euch zu einzelnen Etappen anmelden.

 

 

18.09.2021 Etappe Vinsebeck nach Hiddesen

Nach einer Übernachtung in Vinsebeck wird die Pilgergruppe am Morgen das Dekanat Höxter verlassen. Tagesziel ist der Detmolder Ortsteil Hiddesen.

 

Wer diese Strecke mitlaufen möchte, kann das gern tun. Weitere Informationen dazu auf der Aktionsseite www.klimapilgern.de in der Rubrik “Teilnahme”. Hier erfahrt ihr alles über die Teilnahmebedingungen und könnt euch zu einzelnen Etappen anmelden.

20.09.2021 Digitaler Workshop zum Klimapilgerweg

Mo, 20. Sep. 2021 von 19:00 bis 20:30 Uhr

“Wie können wir Christinnen und Christen Motor der Klimagerechtigkeit werden?”

Am 20. September findet um 19 Uhr eine digitale Veranstaltung statt, die vom Erzbistum Paderborn sowie von der Katholischen Landvolkshochschule Hardehausen organisiert wird. Innerhalb dieser Veranstaltung sollen Handlungsimpulse gemeinsam diskutiert werden.

 

Der Abend beginnt mit einem Impulsvortrag der Klimapilgernden.

Im Anschluss werden fünf Workshops angeboten, die von Expert*innen geleitet werden.

Der Workshop Mobilität wird von der Expertin Sarah König geleitet. Sarah König gehört zu dem Projekt Minden-Herforder Verkehrsgesellschaft.

Der Workshop Bildung & Demokratie wird von Kerstin Opfer geleitet, sie ist Referentin für Energiepolitik und Zivilgesellschaft bei Germanwatch.

Der Workshop Landwirtschaft & Ernährung wird von Anja Pötting geleitet, sie gehört dem Biohof Vausshof an.

Der Workshop Energieerzeugung wird von Tobias Roeren-Wiemers geleitet, er ist Land- und Energiewirt am Borchelhof.

Der Workshop Wirtschaft wird von Dr. Helge Wulsdorf geleitet, er leitet die Abteilung Nachhaltige Geldanlagen der Bank für Kirche und Caritas Paderborn.

 

Anmeldungen sind bis zum 16. September möglich und kostenlos.

29.09.2021 Vortrag "Klimagerechte Ernährung - nachhaltig und ökologisch"

Mittwoch, 29. September 2021 um 19:30 Uhr

im Pfarrsaal St. Michael, Klosterstraße 9, 33034 Brakel

 

Bewusst gewähltes Essen kann erheblich zum Klimaschutz beitragen. Die Lösung beim Einkauf lautet: regional, saisonal, fair und ökologisch.

Wie sieht dann aber eine gesunde, klimagerechte, regionale und saisonale Ernährung aus?

Wie kann ich eine solche Ernährung ganz konkret in meinen Alltag integrieren?

 

Referent des Abends ist Prof. Dr. med. Dr. phil. Martin Hörning, – Professor für Sozialmedizin und Psychopathologie.

Nach einem interessanten Vortrag besteht die Möglichkeit, die Impulse im Austausch zu vertiefen.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist erforderlich per Mail an info@dekanat-hx.de oder telefonisch (05272 3946200).

Materialsammlung des Erzbistums Paderborn

Das Erzbistum Paderborn bietet für die Vorbereitung und Gestaltung von Veranstaltungen rund um den 5. Ökumenischen Pilgerweg eine große Auswahl an Begleitmaterial zum Download an.