Sommer im Diözesanmuseum Paderborn

21. Juni 2022
Ausstellung mit Barbara Klemm und Christoph Brech lädt zu Entdeckungen ein

Zarte Wolkenstudien und Dirigentenportraits treffen auf raumhohe Videos, die zeigen, wie sich feine Lichtbündel zu Klangwolken formen. Trapezkünstlerinnen turnen nicht nur vor der zerstörten Ruinenkulisse Rostocks, sondern auch inmitten der güldenen Engel eines Festaltares aus der Barockzeit. Monde schimmern entrückt über Wellen und Wolken am Horizont, wandern von Amseln vertont als Blutmond über den nächtlichen Himmel oder verwandeln sich in eine Mondsichelmadonna aus der Zeit der späten Gotik.

Die Ausstellung „SO GESEHEN – Barbara Klemm Christoph Brech“ im Erzbischöflichen Diözesanmuseum ist eines der kulturellen Sommer-Highlights in Paderborn. Die renommierte Fotografin Barbara Klemm ist den meisten durch ihr ikonisches Foto „Bruderkuss“ von 1979 bekannt. Ihr Werk zeichnet sich aus durch sensibel entwickelte Schwarz-Weiß-Fotografien und einen zur Aussage verdichteten Bildaufbau. Christoph Brech schafft wachen Geistes und mit großer konzeptueller Kraft eindringliche Bilder und Videos. Im Diözesanmuseum nutzen beide die offenen und nach oben aufstrebenden Galerien des musealen Großraumes für einen furiosen Dialog ihrer Werke. Auch ausgewählte Sammlungsstücke des Museums werden einbezogen.

Kreativangebote in den Ferien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Breit ist das Angebot an Workshops, Kinderprogrammen, Kreativ-Auszeiten und Führungen, die das Museum zur Ausstellung bietet:

Der Foto-Workshop „Black and White” ist ein Ferienprogramm-Angebot für Kinder von 10 bis 14 Jahren, „Fotokunst und Pixelbilder“ richtet sich an Nachwuchs-Fotografinnen und -Fotografen im Alter zwischen 8 und 10 Jahren. Die Museums-Spürnasen, ein Angebot für 7- bis 11-Jährige, gehen jeden zweiten Samstag im Monat auf Erkundungstour im Haus und bringen in der Sonderausstellung Licht in dunkle Machenschaften.

Für Jugendliche und Erwachsene wird ein experimenteller Fotoworkshop „Analoge Miniaturen“ geboten. Und gleich zwei erfolgreiche Formate stehen ganz im Zeichen der Ausstellung „SO GESEHEN“: Jeden ersten Mittwoch im Monat lädt das „Chill Out-Drawing – Zeichnen im Museum“ Interessierte ein, sich mit dem eigenen Skizzenbuch in entspannter Atmosphäre von den Werken im Museum inspirieren zu lassen. Für die „Dialoge im Museum“ hat sich Gastdozent Lothar van Laak Gäste für eine inspirierende Betrachtung der Arbeiten Barbara Klemms und Christoph Brechs eingeladen. Ein besonderes Angebot wartet auf junge Väter und/oder Mütter in der Babypause: Für sie öffnet sich das Museum an einigen Montagen zu einer anregenden Führung durch die Ausstellung, bei der auch die Kleinsten (bis 18 Monate) herzlich willkommen sind (SO GESEHEN, Baby).

Führungen

Immer sonntags ab 14.30 Uhr findet eine öffentliche Führung statt; Führungen durch die Ausstellung können jedoch auch individuell gebucht werden.

Näheres zu den Angeboten und auch zu den buchbaren Führungen finden Sie hier: https://dioezesanmuseum-paderborn.de/