Online-Meeting zum Synodalen-Prozess

Erzbistum Paderborn, , online
Das Erzbistum Paderborn beteiligt sich am Synodalen Prozess der Weltkirche. Bringen wir uns alle in die zukünftige Gestaltung der Kirche ein!

Die Kirche ist auf dem Weg. Beim Abschlussgottesdienst zum Diözesanen Forum am 23. Oktober 2021 hat Erzbischof Hans-Josef Becker den „Startschuss“ für die Beteiligung des Erzbistums Paderborn am Synodalen Prozess der Weltkirche gegeben. In einer ersten Phase sind wir alle aufgerufen, uns mit unseren Wahrnehmungen, Sorgen und Nöten, aber auch mit unseren Visionen und Vorstellungen für die zukünftige Gestalt der Kirche einzubringen.

Begegnen – Zuhören – Unterscheiden

In der Predigt von Papst Franziskus zur Eröffnung des Synodalen Prozesses am 13. Oktober 2021 finden sich drei Worte, die deutlich machen, worauf der Synodale Prozess im Eigentlichen zielt: Begegnen, Zuhören und Unterscheiden.

Wir greifen den weltkirchlichen Impuls im Rahmen eines Zoom-Meetings gerne auf. Gleichzeitig bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, sich daran zu beteiligen. Durch Austausch, gegenseitiges Zuhören und dem Bemühen um gegenseitiges Verstehen. Gleichzeitig wollen wir einander ermutigen, die eigene Stimme in den Synodalen Prozess einzubringen.

Das Onlinemeeting findet am Freitag, 26.11.2021 von 16.00 – 18.00 Uhr statt.

 

Referenten
• Florian Jansen, Lokale Kirchenentwicklung, Abt. Leben im Pastoralen Raum
• Gerd Pieper, Dechant im Dekanat Höxter
• Martin Reinert, Geistliche Begleitung und Exerzitien, Abt. Glaube im Dialog
• Dr. Daniel Rumel, Pastoralassistent

Anmeldung  bitte bis zum 24.11.2021.

 

Die Zugangsdaten gehen den Angemeldeten nach Anmeldeschluss zu.

 

Veranstaltungsflyer

 

Kontakt
Florian Jansen
Tel. 05251 125-4402
forian.jansen@erzbistum-paderborn.de

Dr. Daniel Rumel
Tel. 05251 1807280
daniel.rumel@erzbistum-paderborn.de