30.000 Euro für Winterschuhe

1. Dezember 2022
Erzbistum Paderborn unterstützt Aktion für bedürftige Kinder in der Ukraine

Mit 30.000 Euro unterstützt das Erzbistum Paderborn die Aktion „Winterschuhe für bedürftige Kinder“ in der Ukraine. Das Geld stammt aus dem Katastrophenfonds der Erzdiözese und aus Mitteln des Diözesancaritasverbandes. Es wird dem ukrainischen Hilfswerk Caritas-Spes sofort und unbürokratisch zur Verfügung gestellt. Der Krieg habe die Situation bedürftiger Kinder dramatisch verschlechtert, berichtet das Hilfswerk. Jetzt halte auch noch der kalte Winter Einzug. Es fehle oft das Nötigste, wie eben Schuhe oder Kleidung.

Aus seinem Katastrophenfonds leistet das Erzbistum Paderborn immer wieder schnelle und unbürokratische Hilfe. Die Gelder zur Linderung der Situation bei Naturkatastrophen, humanitären Krisen oder zur Unterstützung von Hilfsaktionen fließen in der Regel direkt an die entsprechenden katholischen Ortskirchen, an kirchliche Verbände oder Hilfsorganisationen wie die Caritas.

Das deutsche Spendenkonto der Aktion „Winterschuhe für bedürftige Kinder“ in der Ukraine lautet:

Caritas-Spes

IBAN: DE 90 3706 0193 0057 0340

BIC: GENODED1PAX.